Am Abend des 28.10.16 haben wir mit viel Freude unsere französischen Austauschpartner am Bahnhof Düren empfangen. Nach einem kurzen Gruppenfoto haben wir den restlichen Abend mit unseren zuvor zugeteilten Austauschpartnern in den Familien verbracht.

Am Donnnerstag ging das Programm mit einer Begrüßung in der Aula los, darauf folgte ein »normaler« deutscher Schultag. Am Nachmittag wurden wir vom Bürgermeister Herr Larue persönlich im neu renovierten Ratssaal empfangen. Er nahm sich fast eine Stunde Zeit für uns!

Mit Frau Billot, Herrn Fender und den zwei französischen Lehrerinnen verbrachten wir einen wunderschönen Freitag in Köln. Zuerst besichtigten wir den Kölner Dom, von dem alle sehr beeindruckt waren. Über die Hohenzollernbrücke ging es nach Deutz zum Köln-Triangle, ein Bürogebäude mit 29 Etagen, von dem wir einen schönen Ausblick über Köln hatten. Nach einer kurzen Pause haben wir für den Rückweg die Seilbahn über den Rhein genommen und hatten wieder eine wunderschöne, jedoch andere, Sicht über die Stadt Köln. Wir beendeten den Tag mit zwei Stunden Shopping in der Innenstadt.

Das lange Wochenende nutzten wir alle, um uns noch besser kennenzulernen. Viele von uns trafen sich in großen oder kleinen Gruppen für gemeinsame Unternehmungen.

gem2Dienstag neigte sich der Austausch leider schon dem Ende zu. Nach einem Schultag in kleinen eingeteilten Gruppen, fuhren die Franzosen mit Frau Mäsch-Donike und Frau Wilms nach Aachen. Dort verbrachten sie einen schönen Nachmittag.

Abends ließen wir den ganzen Austausch in der Aula und Mensa noch einmal Revue passieren, mit selbst gemachten deutschen und französischen Spezialitäten und einem zuvor einstudierten französischen Lied. Die Franzosen bedankten sich mit viel Herzlichkeit bei ihren Gastfamilien.

Frühmorgens fuhren wir am Mittwoch zum Dürener Bahnhof, um uns – sehr tränenreich – von unseren französischen Freunden zu verabschieden.

Insgesamt kann man sagen, dass wir durch diesen Austausch viele neue Freunde gefunden und die Franzosen als sehr offen und herzlich kennengelernt haben.

Wir freuen uns schon alle sehr auf unseren Gegenbesuch in Gémenos im kommenden Frühjahr!

Hanna Vermeegen 9b